elektro-archiv.de

elektro-archiv.de

Die Wissensplattform für Elektrotechnik

Magnetische Durchflutung

Mit Hilfe der magnetischen Durchflutung kann eine Angabe über die Stärke des Magnetfeldes einer stromdurchflossenen Spule gemacht werden.

Für die Durchflutung gilt:

Das bedeutet, die Durchflutung ergibt sich aus der Summe aller in der Spule umfahrenen Ströme I, was soviel heißt wie “alle Ströme, die für das Magnetfeld der Spule verantwortlich sind”. Dies ist gleichbedeutend mit dem Produkt aus Spulenstrom und Windungszahl.

Die magnetische Durchflutung steht in einem magnetischem Kreis in folgendem Zusammenhang zum magnetischen Widerstand und dem magnetischem Fluss:

Sie kann folglich behandelt werden, wie die Spannung U in einem elektrischen Stromkreis (vgl. ohmsches Gesetz).



zum Seitenanfang

www.elektro-archiv.de