Im vorherigen Kapitel ist die erste Inbetriebnahme des Raspberry Pi erfolgt. Nun wollen wir uns nun die wichtigsten Programme und Funkionen nach und nach anschauen. Eine der wichtigsten Funktionen ist das Terminal, genauer gesagt beim Rapsberry Pi das LXTerminal. Das Programm LXTerminal ist eines der am häufigsten genutzen Programme beim Experimentieren mit dem Raspberry Pi. Es wird in vielfältiger Weise zur Konfiguration und zur Installation weiterer Programme genutzt. Daher soll es in diesem Kapitel genauer erläutert werden.

Das Funktionsprinzip

LXTerminal wird über das folgende Symbol in der oberen Menüleiste gestartet:

Wenn man LXTerminal startet, wird ein Fenster zur Eingabe von Linux-Befehlen angeboten:

Hier kann man nun eine Vielzahl von Befehlen eingeben, die der Raspberry dann ausführt. Über das LXTerminal kann man unter anderem die Dateiverwaltung des Rasperry vornehmen, Systemeinstellungen konfigurieren, oder auch Skripte ausführen bzw. Programme starten. Die möglichen Anwendungen werden im Detail noch in den nachfolgenden Kapiteln beschrieben.

Man muss jedoch auch wissen, dass LXTerminal die eingegebenen Befehle nicht selbst ausführt, sondern diese an die sogenannte Shell zur Ausführung weiterreicht. Unter Raspbian ist dies üblicherweise die Bourne Again Shell. Diese wird abgekürzt als bash bezeichnet . Die bash wird im nächsten Kapitel noch einmal genauer erläutert. LXTerminal verhält sich demnach wie ein echtes Terminal. Es dient nur als Schnittstelle für die Ein- und Ausgabe.

 

Hinweise zur Bedienung

In diesem Kapitel stehen einige Hinweise zur Bedienung von LXTerminal

Tastaturkürzel

Im Gegensatz zu den meisten Programmen, die man als Computeranwender kennt, nutzt LXTerminal etwas andere Tastaturkürzel.

Folgende sind die Wichtigsten die ich nutze:

Kopieren: Umschalt+Strg+C

Einfügen: Umschalt+Strg+V

vorherige Befehle aufrufen: Pfeiltasten hoch und runter

Auflistung der wichtigsten Befehle

In der nachfolgenden Tabelle findet sich eine alphabetische Auflistung der wichtigsten Befehle und eine kurze Beschreibung dazu. Falls für diese Befehle schon ein Artikel auf elektro-archiv.de angelegt ist, gelangt man durch einen Klick auf den Befehlsnamen direkt zum Artikel. Dort findet sich dann eine ausführliche Beschreibung.

Befehl Syntax Beschreibung
apt-get install apt-get install paketname Für die Installation von Paketen – üblicherweise muss sudo vorangestellt werden, da meistens noch auf den Nutzer root gewechselt werden muss
apt-get remove apt-get remove paketname Für die Deinstallation von Paketen, üblicherweise muss sudo vorangestellt werden, da meistens noch auf den Nutzer root gewechselt werden muss
apt-get update apt-get update paketname Dient zum Update installierter Pakete auf die aktuellste Version. Sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.
cd cd verzeichnisname

cd ..

Wechsel in ein anderes Unterverzeichnis

Wechsel ins übergeordnete Verzeichnis

df Df -h Zeigt die Speicherbelegung der SD-Karte an
dpkg Dpkg -s paketname Liefert Informationen zu installierten Paketen
help befehl –help Zeigt eine kurze Erklärung des Befehl mit seinen Optionen
man man befehl Zeigt einen Infotext zu dem Befehl an, der erklärt, wie er zu benutzen ist
sudo sudo befehl Dient dazu, andere Befehle mit Administrator-Rechten, bzw. als Root-User auszuführen

Auflistung weiterer Befehle – Netzwerk

In der nachfolgenden Tabelle findet sich kurze Beschreibungen der Befehle für die Netzwerk-Konfiguration des Raspberry Pi

 

Befehl Syntax Beschreibung
hostname Ermittelt den Hostnamen im Netzwerk
ip addr ip addr | grep inet Ermittelt die IP-Adresse im Netzwerk

Auflistung weiterer Befehle – Bluetooth

In der nachfolgenden Tabelle findet sich kurze Beschreibungen der Befehle für die Bluetooth-Funktionen des Raspberry Pi.

Achtung: Diese funktionieren nur, wenn auch die erforderlichen Bluetooth-Pakete dazu installiert sind. Mehr dazu im Kapitel Bluetooth.

 

Befehl Syntax Beschreibung
bluetoothctl Basis-Befehl, um in den Bluetooth-Kommandomodus zu gelangen