Die Unterteilung in Messkategorien legt die zulässigen Anwendungsbereiche von elektrischen Mess- und Prüfgeräten für Niederspannungsnetze fest. Je nach Anwendungsgebiet gelten unterschiedliche Anforderungen an Berührungssicherheit, Isolation, sowie mechanische Belastbarkeit. Die einzelnen Messkategorien sind in der IEC-61010-1 beschrieben.

Es gibt folgende Kategorien:

Messkategorie Einsatzbereich
CAT I Geräte, die keine direkte Verbindung zum Netz haben oder mit Schutzkleinspannung betrieben werden
CAT II Geräte, die eine direkte Verbindung zum Niederspannungsnetz über einen Stecker haben
CAT III Geräte mit Festanschluss, sowie Messungen in der Gebäudeinstallation, ausgenommen der Quelle der Niederspannungsinstallation
CAT IV Messungen an der Quelle der Niederspannungsinstallation (Hausanschlusskasten o.ä.)

Die Messkategorie ist üblicherweise auf dem verwendeten Prüfgerät angegeben. Fehlt sie, ist von der niedrigsten Kategorie (CAT I) auszugehen. Neben der Messkategorie steht auch immer eine Spannungsangabe, durch die festgelegt wird, bis zu welcher Nennspannung das Prüfgerät verwendet werden darf.

Angabe der Messgategorie auf einer Prüfspitze